RENAUD GARCIA-FONS

Renaud Garcia-Fons wurde 1962 in Paris als Sohn katalanischer Eltern geboren und kam mit 5 Jahren in Kontakt mit Musik, indem er Klavier und klassische Gitarre lernte. Als junger Mann studierte er Kontrabass am Conservatoire de Paris und nahm Privatunterricht bei François Rabbath, bei dem er umfangreiche Kenntnisse am Kontrabass und auch eine Einführung in die Syrischen Wurzeln von Rabbath’s Kompositionen erhielt. Von dieser Zeit an begann er immer unabhängiger zu arbeiten, indem er seinen Abenteuergeist und seine offene Haltung gewähren ließ und weitere technische Grenzen am Instrument überwand. Größere Freiheit im Musizieren und Entdeckungsreisen querfeldein durch Jazz, Traditional und Zeitgenössische Musik führten ihn zum Gebrauch des 5saitigen Basses als Soloinstrument. In Kombination mit seiner con arco und pizzicato Technik erreichte Renaud Garcia-Fons dadurch ein immenses Niveau seiner Aufführungen, wobei die Improvisationskunst immer ein zentrales Element seiner künstlerischen Vision darstellt: Renaud Garcia-Fons fühlt sich der Flamenco Tradition nahe, aber genauso der mediterranen and orientalen Musik. Das führt unmittelbar zur Zusammenarbeit mit Pedro Soler, Vicente Pradal, Carmen Linares, sowie Angélique Ionatos (Griechenland), Cheb Mami (Algerien), Dhafer Youssef (Tunesien), Huong Tanh (Vietnam) und Kudsi Ergüner (Türkei). Parallel zu seiner Karriere als Bassist arbeitet Renaud als Komponist, für Auftraggeber genauso wie für das Repertoire seiner eigenen Ensembles.
Der musikalische Partner von Renaud Garcia-Fons an diesem Abend ist der Flamenco-Gitarrist Kiko Ruiz.
 

AUSGEWÄHLTE DISKOGRAPHIE

Arcoluz Cd/Dvd Live Recording (Enja)
Entremundo (Enja)
Navigatore (Enja)
Oriental Bass (1997)
Alborea (1995)
Légendes (1993)
Les Cargos Orchestra De Contrabasses (Label Bleu)
Malak Dhafer Youssef (Enja)
Momentum Mobile Michael Riessler (Enja)
Hönig und Asche Michael Riessler (Enja)
Castel del Monte Michael Godard (Enja)
Alboreá Dou Renaud Garcia Fons / Jean-Louis Matinier (Enja)
Fuera Dou Renaud Garcia Fons / Jean-Louis Matinier (Enja)

“Garcia-Fons’ music exists in a space of its own beyond jazz, world beat, or any other category ...”
Boston Sunday Herold